Unser Weg zu mehr Diversität und Inklusion bei idealo

Die Gestaltung einer vielfältigen und integrativen Unternehmenskultur ist nie fertig oder abgeschlossen. Es ist kein Sprint, sondern ein Marathon, der die kontinuierliche Anstrengung von Management, Führungskräften, Teams und einzelnen Mitarbeiter:innen erfordert! Wir wollen die einzigartige Kultur bei idealo weiter ausbauen und letztlich jeden Tag unser Versprechen einlösen: Bei idealo wollen wir, dass Du so bist, wie Du bist! Bei idealo wollen wir, dass Du so bist, wie Du bist!

Einfach mal machen!

Toleranz, Freiheit und die Anerkennung der vielfältigen Lebenswirklichkeiten unserer Mitarbeitenden sind das Fundament unseres Zusammenseins bei idealo. Das ist fest in unserem KODEX verankert. Und damit das nicht nur irgendwo steht, sondern gelebt wird, wollen wir jeden Tag dieses Ziel mit Leben füllen und in die Tat umsetzen. Immer wieder und mehr denn je!

Inklusionsvereinbarung für Menschen mit Behinderung

2019 haben wir unsere erste Inklusionsvereinbarung auf den Weg gebracht. Wir machen deutlich, dass Inklusion nicht nur ein abstraktes Konzept ist, sondern eine konkrete Aufgabe, die wir alle in unserer täglichen Arbeit mit Leben füllen wollen. Unsere Maßnahmen zielen darauf ab, die Rahmenbedingungen für Beschäftigte mit Behinderungen zu verbessern und Vielfalt und Chancengleichheit in unserem Unternehmen zu fördern. So arbeitet die Schwerbehindertenvertretung bei idealo eng mit der Geschäftsführung, dem People Team und anderen Funktionen bei idealo und in der Axel Springer Gruppe zusammen, um Bewusstsein zu schaffen und konkrete Maßnahmen zu ergreifen, Arbeiten bei idealo inklusiv zu gestalten.

Communities of Belonging

Bei idealo geht es um Partizipation. Sei es für nachhaltige oder soziale Belange - unsere Mitarbeiter:innen übernehmen Verantwortung und idealo bietet den Raum, in dem diese Initiativen wachsen können. Und jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter. Wir ermutigen und unterstützen unsere Kolleg:innen Communities innerhalb idealos und der Axel Springer Gruppe zu gründen, um sich innerhalb der jeweiligen Community auszutauschen und Sichtbarkeit für bestimmte Gruppen und deren Themen zu schaffen.

Diversität im Recruiting-Prozess

Wir glauben, dass unsere Belegschaft die wunderbare Vielfalt unserer Millionen von Kund:innen in Europa widerspiegeln muss, um Produkte zu schaffen, die für unsere Kund:innen von Bedeutung sind und ihnen einen Mehrwert bieten. Deshalb schulen wir unsere Recruiter:innen, und Führungskräfte darin, ihre Annahmen, Stereotype und Biases zu erkennen, zu hinterfragen und auf mehr Vielfalt im Recruiting-Prozess zu setzen. Um ihre Teams stärker, nicht gleichförmiger zu machen.

Safe Spaces

LGBTQ+ und andere marginalisierte Menschen sehen sich in ihrem Alltag immer wieder verbalen und körperlichen Angriffen ausgesetzt. Als Teil der Axel Springer Gruppe unterstützen wir die Initiative „Safe Spaces“, um Menschen in einer Notsituation eine offene Tür zu einem sicheren Raum zu bieten – und zwar nicht nur, wenn sie für idealo arbeiten.

Inklusive Sprache

Sprache schafft Realitäten! Deswegen laden wir unsere Mitarbeiter:innen ein, ihre Sprachgewohnheiten zu reflektieren, sich in den Teams darüber auszutauschen und dafür zu sorgen, dass Menschen und Gruppen nicht nur gemeint, sondern auch genannt werden.

"Wir haben im Laufe der Jahre bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Repräsentation von Frauen in Führungspositionen und im Bereich Technology zu stärken. Die Teilnahme an der Gender Balanced Leadership Initiative ermöglicht es uns, unsere Anstrengungen zu bündeln und zu fokussieren, um das selbst gesteckte Ziel zu erreichen."

Caroline Erler, Head of People

Caroline Erler, Head of People

Unsere Verpflichtung für mehr Frauen in Führungspositionen bei idealo

Heute arbeiten bei idealo über alle Ebenen hinweg 42% Frauen. Wenn wir nur die Führungsebenen, also alle idealos mit Führungsverantwortung betrachten, liegt der Anteil bei aktuell 37% Frauen vom Team Lead bis einschließlich Geschäftsführung. Das ist zwar schon deutlich mehr als im Bundesschnitt, wenn wir aber wirklich zu Vielfalt und gerechter Repräsentanz beitragen wollen, können wir uns mit dem aktuellen Stand nicht zufriedengeben.

Daher haben wir es uns als Teil der Gender Balanced Leadership (GBL) Initiative der Axel Springer Gruppe zum Ziel gesetzt, den Anteil der Führungskräfte bei idealo bis 2026 auf 44% zu steigern. (Pressemitteilung vom 23.09.2021)

Warum fokussieren wir uns auf ein Ziel, dass den Anteil von Frauen in Führung erhöhen soll?

Dieses Ziel im Rahmen der GBL Initiative ist der erste Aufschlag für idealo, sich selbst Ziele im Rahmen von D&I-Maßnahmen zu setzen und nachzuhalten. Wir sind überzeugt, dass wir mit den zu treffenden Maßnahmen und Änderungen auf den Führungsebenen gute Chancen haben insgesamt diverser zu werden. Deshalb sehen wir den Fokus auf Führungspositionen aktuell als den wirksamsten Hebel für mehr Vielfalt und Inklusion über alle Dimensionen hinweg.

Diversität & Inklusion bei idealo in Zahlen

60

Nationalitäten

42% vs. 58%

Frauen vs. Männer in der gesamten Belegschaft (Juli 2021)*

37% vs. 63%

Frauen vs. Männer auf allen Führungsebenen (Juli 2021)*

35,5 Jahre

Durchschnittsalter bei idealo

*Aktuell erfassen wir ausschließlich binäre Geschlechter. Wir arbeiten aber perspektivisch an einer Lösung, unsere Mitarbeiter:innen in unseren Systemen und Zahlen so abzubilden, wie sie sich selbst identifizieren.

Werde Teil einer immer bunter werdenden Community!

Wir wollen gemeinsam den E-Commerce in Europa bewegen. Dazu braucht es verschiedenste Blickwinkel, Erfahrungen, Persönlichkeiten und Fähigkeiten. Schau Dir unsere aktuellen Stellen an!